Thermische Simulation

Im Gebäudemodell werden für den jeweiligen Standort im Rahmen der Thermischen Simulation die Gebäudegeometrie, die bauphysikalischen Daten der Gebäudehülle und des Baukörpers und die detaillierte Nutzung des Gebäudes abgebildet.

 

Durch den Einsatz der Gebäudesimulation können folgende Einflussgrößen auf Raumklima und Energiebedarf detailliert untersucht und bewertet werden:

  • speichernden Bauteilen
  • Sonnenschutzmaßnahmen
  • Fassadengestaltungen
  • Energetische Konzepte, wie Nachtlüftung oder Bauteilaktivierung
  • Nutzungszeiten und Nutzungsbedingungen

Diese Einflussgrößen werden hinsichtlich folgender Parameter des Raumklimas bewertet:

  • Raumtemperatur und empfundene Raumtemperatur
  • Überschreitungshäufigkeiten
  • thermische Behaglichkeit, Hüllflächentemperaturen

Dies ermöglicht eine Ermittlung des zu erwartenden Energiebedarfes für Heizung und Kühlung unter realistischen Bedingungen.